Direkt zum Inhalt
One UI 3: Alle neuen Features für Samsung-Handys

19.02.2021


One UI 3: Design und Features der neuen Benutzeroberfläche von Samsung

Ende 2020 hat Samsung mit dem Rollout des neuen Betriebssystems Android 11 auf die Smartphones der Galaxy S20-Reihe (ausgenommen Galaxy S20 FE) begonnen. Im Laufe des neuen Jahres folgen weitere Geräte – von Einsteiger-Modellen wie dem Galaxy M21 bis hin zu Flaggschiff-Smartphones wie der Galaxy S21-Reihe. Was viele User dabei nicht wissen: Mit dem Update auf Android 11 kommt auch eine neue Benutzeroberfläche auf die Samsung-Geräte: One UI 3. Welche Neuerungen das Update auf One UI 3 mit sich bringt, lesen Sie hier bei Galaxy EXPERTE.

Die Highlights von One UI 3 im Überblick

Samsung hat die neue Benutzeroberfläche One UI 3 im Vergleich zur Vorgängerversion in vielerlei Hinsicht optimiert: Symbole haben einen einheitlicheren Look bekommen, Animationen verlaufen flüssiger und Apps reagieren durch die dynamische Speicherzuweisung schneller. Eingeschränkte Hintergrundaktivitäten schonen den Akku und ermöglichen eine insgesamt schnellere Leistung. Zu den weiteren Highlights gehören überarbeitete Homescreens und Sperrbildschirme und ein optimierter, KI-basierter Zoom bei Fotos sowie ein verbesserter Autofokus.

Mobile Devices von Samsung

Um auf jedem Samsung-Gerät das bestmögliche Nutzererlebnis bieten zu können, reagiert One UI 3 auf verschiedene Bildschirmgrößen. Egal, ob es sich bei Ihrem mobile Device um ein Galaxy Tab S7 oder S7+, um ein Notebook oder um ein faltbares Handy wie das Galaxy Z Fold 2 handelt: Die Benutzeroberfläche passt sich automatisch dem Bildschirmformat und der -größe an.

One UI 3

Der Look der neuen Bildschirmoberfläche One UI 3

Moderner, aufgeräumter und intuitiver: Samsung hat die Darstellung des Startbildschirms und der Schnelleinstellungen überarbeitet, um wichtige Punkte besser hervorzuheben. So lassen sich über die Schnelleinstellungen beispielsweise ganz einfach Widgets hinzufügen. Auch die Benachrichtigungsleiste fällt mit einem neuen Look auf: Deren Hintergrund erscheint nun in Milchglasoptik. Außerdem ermöglicht Android 11, dass Sie Benachrichtigungen in verschiedene Bereiche einteilen können, zum Beispiel in Unterhaltungen, Medien oder auch stumme Benachrichtigungen.

Optimierungen in Sachen Datenschutz und Privatsphäre

In den Einstellungen müssen Sie App-Berechtigungen nicht mehr dauerhaft zulassen. Mit dem Update auf One UI 3 können Sie eine der folgenden drei Optionen auswählen: „Während der Nutzung der App“, „Einmal“ oder „Ablehnen“. Auch lassen sich App-Berechtigungen für die Zeiträume deaktivieren, in denen Sie die Anwendung gar nicht nutzen.

Verbesserte Organisation und Bearbeitung von Aufnahmen in der Galerie

Folgende neue Galerie-Features stehen mit One UI 3 auf Ihrem Samsung-Handy, -Tablet oder -Notebook zur Verfügung:

  • Umstellung der Bilderansicht auf Tages-, Monats- oder Jahresansicht
  • Leichteres Bearbeiten sowie Teilen von Bildern und Videoaufnahmen
  • Zurückversetzen bearbeiteter Bilder in die Originalversion
  • Neuorganisation von Kategorien auf Basis verwendeter Dateien und individueller Nutzungsraten
  • Neue Suchfunktionen: Farbsuche, Aktionssuche und optische Zeichenerkennung verfügbar
One UI 3-Neuerungen

One UI 3-Neuerungen: Kamera, Fotos und Videos

Mit der neuen Version seiner Benutzeroberfläche hat das Innovationsunternehmen Samsung den Autofokus und die automatische Belichtung bei Aufnahmen überarbeitet. Damit erreichen nicht nur Schnappschüsse des eigenen Haustiers oder Naturfotos eine sehr gute Qualität, auch das eigene Bild wird während Videokonferenzen im Homeoffice verbessert. Darüber hinaus bekommt der Kamerazoom mit dem Update ein Upgrade: Dank Künstlicher Intelligenz und optimierter Stabilisierung sind beispielsweise Mondaufnahmen noch hochauflösender und klarer.

Wer stattdessen lieber mit Bewegtbild arbeitet, wird sich über die neuen Features des Slow Motion Video-Editors freuen: Dieser erhält mit One UI 3 alle Funktionen des regulären Videoeditors, das heißt, Sie können Filter und Sticker benutzen, die Aufnahmen mit Text versehen oder drehen und so weiter.

Digital Wellbeing

Digital Wellbeing: Informationen zur eigenen Bildschirmzeit

„Digital Wellbeing“ ist eine App von Google, die ermittelt, wie viel Zeit Sie am Smartphone oder Tablet verbringen. Wöchentliche Berichte zeigen beispielsweise an, welche App Sie an einem bestimmten Tag wie lange genutzt haben. Nach dem Update auf One UI 3 liefert Digital Wellbeing noch detailreichere Einblicke in das eigene Nutzerverhalten: So können Sie separate Profile für die private und die berufliche Bildschirmzeit anlegen. Außerdem können Sie nachvollziehen, wie viel Zeit Sie während einer Autofahrt mit Telefonaten verbracht haben.

Unser Galaxy-EXPERTE-Tipp:

Samsung hat mit One UI 3 auch ein zusätzliches Widget für das digitale Wohlbefinden auf dem Sperrbildschirm hinzugefügt. Damit können Sie Ihre bisherige Bildschirmzeit überprüfen, ohne Ihr Samsung-Tablet oder -Handy noch einmal entsperren zu müssen.

Barrierefreiheit mit One UI 3

Schon beim Einrichten Ihres neuen Samsung-Geräts erhalten Sie einfacher Zugriff auf die Einstellungen zur Barrierefreiheit. Im Menü können Barrierefreiheitskurzbefehle zudem leicht konfiguriert werden. Geräuschdetektoren funktionieren nach dem Update auf One UI 3 nun auch mit vernetzten Elektrogeräten: Haben Sie Ihr Samsung Galaxy mit einem Smart TV verbunden oder mit smarten Lampen, so senden diese zusätzlich optische Signale, sobald es zum Beispiel an der Tür klingelt.

Grenzenloses Surfen

Mit One UI 3 können Sie in vielerlei Hinsicht komfortabler im Internet surfen: Beispielsweise können Sie Webseiten sperren, falls diese zu viele Pop-ups oder Benachrichtigungen anzeigen. Auch können Sie Seiten daran hindern umzuleiten, wenn auf die Schaltfläche „zurück“ getippt wurde. Abgesehen davon hat Samsung die Zahl der offenen Registerkarten im Browser für unbegrenztes Surfen auf 99 erhöht.

Sie lesen zu Hause mit Ihrem Samsung Galaxy Tab S6 gelegentlich Nachrichten von französischen, britischen oder italienischen Medien, beherrschen die Fremdsprache aber noch nicht zu 100 Prozent? Dann könnte Ihnen ein neues Add-on zum Übersetzen von Texten im Browser besonders gut gefallen.

Der neue Look von One UI 3

Fazit – One UI 3 bringt vielseitige Optimierungen mit sich

Nachdem die ersten Samsung-Handys das Update auf Android 11 bereits erhalten haben, dürfen sich viele weitere Galaxy-Fans auf spannende Neuerungen in 2021 freuen. Nicht nur das Betriebssystem bekommt ein umfassendes Upgrade, auch die Benutzeroberfläche One UI 3 bringt zahlreiche Verbesserungen mit sich: Samsung-Geräte lassen sich damit intuitiver bedienen, der Startbildschirm und die Leiste mit den Schnelleinstellungen wirken insgesamt aufgeräumter. Darüber hinaus stellt Samsung zahlreiche neue Features für die eigenen Geräte bereit. Texte werden im Browser mit wenigen Klicks übersetzt, Videos sowie Bilder lassen sich besser bearbeiten und App-Berechtigungen müssen Sie nicht dauerhaft Zugriff auf Ihre Daten gewähren.

Bildquellen

Samsung / https://news.samsung.com/de/design-upgrade-fur-galaxy-gerate-samsung-stellt-one-ui-3-vor


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp
Kontakt
06181 7074 260

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 250

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im Galaxy EXPERTE Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.galaxyexperte.de/

06181 7074 260

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.