Direkt zum Inhalt
Beste Handy-Kamera von Samsung

05.05.2021


Welches Samsung-Handy hat die beste Kamera?

Im Jahr 1999 kam das erste Handy mit integrierter Kamera auf den Markt, das Toshiba Camesse. Der verbaute Sensor hatte eine sehr niedrige Auflösung von gerade einmal 0,1 Megapixeln, sodass das Gerät lediglich Bilder im Briefmarken-Format erstellen konnte. Videoaufnahmen waren damals noch undenkbar. Heute übertrumpfen sich die Smartphone-Hersteller bei neuen Geräten mit immer mehr und hochauflösenderen Kamera-Objektiven. Doch auch eine hochwertige Software zur Aufnahme und Bearbeitung von Bildern und Videos ist ein wichtiges Kriterium für gute Fotos.

Sie gehören zu der sehr großen Kundengruppe, für die das beste Smartphone gleichzeitig auch über eine sehr gute Handykamera verfügen soll? Dann bringen wir mit diesem Beitrag Licht ins Dunkel der großen Auswahl an Handys mit guter Kamera. Wir erklären, auf welche Kamera-Specs Sie vor dem Smartphone-Kauf achten sollten. Anschließend stellen wir Ihnen noch drei aktuelle Samsung-Handys mit einer überzeugenden Kameraleistung vor.

Handy mit guter Kamera gesucht? Darauf sollten Sie achten

Handy mit guter Kamera gesucht? Darauf sollten Sie achten

Die beste Handykamera bedeutet nicht gleich die höchste Anzahl der verbauten Objektive und deren Auflösung in Megapixeln. Denn eine Kamera mit einer besonders hohen Megapixel-Anzahl macht nicht automatisch bessere Bilder. Dazu muss man wissen, was Pixel sind: Pixel bilden die Oberfläche eines Kamera-Sensors und bestehen jeweils aus einer Mikrolinse, einem Farbfilter und zusätzlichen Leiterbahnen. Je mehr Pixel eine Kamera hat, desto größer ist außerdem die Auflösung. Das erweist sich allerdings nur in Kombination mit einem vergleichsweise großen Sensor als Vorteil, da sonst schnell das sogenannte Bildrauschen durch Störungen entsteht.

Unser Galaxy-EXPERTE-Tipp:

Achten Sie also vor dem Handy-Kauf mit oder ohne Vertrag nicht nur auf die Auflösung in Megapixeln und die Anzahl der Sensoren der Kamera. Viel wichtiger ist die Frage, welche Arten von Sensoren zum Einsatz kommen. Für hochwertige Aufnahmen sind vor allem Weitwinkel- und Tele-Kameras wichtig. Letztere bieten einen optischen, verlustfreien Zoom – im Vergleich dazu kann die Hauptkamera Bildausschnitte nur digital mit sichtbaren Qualitätsverlusten vergrößern. Auch Ultraweitwinkel-Sensoren sollten in der Handy-Kamera integriert sein, da diese einen besonders großen Bildausschnitt abbilden können. Des Weiteren verbauen die bekannten Handy-Hersteller oft noch Makro-Kameras und Tiefen-Sensoren. Mit Ersteren können Sie Detailaufnahmen von Motiven aus nächster Nähe machen, Tiefen-Sensoren sind hingegen lediglich zum Sammeln von Tiefeninformationen zuständig. Ihr Smartphone braucht diese Daten beispielsweise, um eine künstliche Hintergrundschärfe zu erzeugen.

Noch ein letzter Hinweis zu den Kamera-Sensoren: Fotografieren Sie gerne bei Nacht, sollten Sie auch die Größen der Blenden Ihrer Smartphone-Kamera kennen. Dieser Wert entscheidet nämlich, wie viel Licht auf dem Kamera-Sensor ankommt. Vielleicht kennen Sie Angaben wie hier beim Artikel zum Galaxy A 32 5G: Weitwinkelsensor (f/1.8) – diese Angabe definiert das Verhältnis zwischen der Brennweite („f“) und der Weite der Blendenöffnung. Hier gilt: Je niedriger der Wert, desto größer ist die Blendenöffnung der Kamera. Bei wenig Licht machen Kameras mit einer großen Blende bessere Aufnahmen.

Samsung-Smartphones mit sehr guter Kamera

Samsung-Smartphones mit sehr guter Kamera

Das sollte fürs Erste genug theoretischer Input zum Thema Kamera-Sensoren gewesen sein. Nun möchten wir Ihnen drei Samsung Galaxy-Smartphones vorstellen, die sehr gut zum Fotografieren und Drehen von Videos geeignet sind:

  • Galaxy A72
  • Galaxy Note 20 Ultra
  • Galaxy S21 Ultra

Wie bei anderen Handy-Herstellern auch wurden in der Geschichte von Samsung in der Regel die Flaggschiff-Geräte mit den hochwertigsten Sensoren ausgestattet. Doch mittlerweile gibt es auch im Mittelklasse-Segment Smartphones mit einer soliden Kameraleistung, die wir deshalb nicht außen vorlassen möchten.

Der Mittelklasse-Star mit guter Kamera: Das Samsung Galaxy A72

Mit der neuen Galaxy A-Reihe hat Samsung Anfang 2021 mehrere starke Mittelklasse-Smartphones mit Quad-Kamera auf den Markt gebracht. Im Vergleich zum ebenfalls gut ausgestatteten Galaxy A52 mit einer 5 MP Tiefen-Kamera hat das Galaxy A72 ein 8 MP starkes Tele-Objektiv. Damit ist das A72 in der Lage bis zu dreifach optisch zu vergrößern, ohne dass die Foto-Qualität abnimmt. Ein zusätzliches Plus ist die erstmals bei Galaxy A-Geräten integrierte optische Bildstabilisierung (OIS), die sonst oft nur in teureren Smartphones verbaut ist. Bei der optischen Bildstabilisierung kann eine minimal bewegliche Linse Bewegungen beim Fotografieren ausgleichen. Bei der Kamera des Galaxy A72 weist sowohl das Weitwinkelobjektiv als auch das Tele-Objektiv dieses Feature auf. Im Vergleich zum Vorgängermodell, dem Galaxy A71, liefert das Galaxy A72 durch die optische Bildstabilisierung bessere Ergebnisse bei schlechten Lichtverhältnissen. Die Bilder verwackeln seltener, wodurch folglich auch die Unschärfe der Aufnahmen reduziert wird.

Hier nun Details zur sehr guten Kamera-Ausstattung des Galaxy A72 im Überblick:

  • 64 MP Weitwinkelobjektiv mit f/1.8 Blende und OIS
  • 12 MP Ultraweitwinkelobjektiv mit f/2.2 Blende
  • 8 MP Tele-Kamera mit f/2.4 Blende und OIS für dreifach optischen Zoom
  • 5 MP Makro-Kamera mit f/2.4 Blende
  • 32 MP Front-Kamera mit f/2.2 Blende

Weitere Details über Display, Prozessor und Akku-Kapazität des Mittelklasse-Allrounders finden Sie im verlinkten Beitrag zum Galaxy A72.

Die Kamera-Ausstattung des Samsung Galaxy A72

Galaxy Note 20 Ultra: Phablet mit sehr guter Handy-Kamera

Wer ein besonders großes Smartphone mit S-Pen-Unterstützung sucht, für den ist das 6,9 Zoll große Galaxy Note 20 Ultra die richtige Wahl. Doch der Samsung-Champion in Sachen Produktivität glänzt auch in puncto Kamera-Ausstattung. Wie schon bei der Handykamera des Galaxy S20 Ultra setzt Samsung beim Note 20 Ultra auf einen hochauflösenden Hauptsensor mit 108 MP. Neu ist allerdings ein Laser-Autofokus-Sensor, der zuverlässiger als der Phasenerkennungs-Autofokus beim Galaxy S20 Ultra arbeitet. Verbesserungen gibt es auch hinsichtlich des Tele-Objektivs, das anstatt eines vierfach optischen Zooms eine fünffach optische Vergrößerung schafft. Doch damit nicht genug: Samsung setzt beim Tele-Objektiv des Note 20 Ultra auf den sogenannten hybriden Zoom. Das bedeutet, dass der bis zu fünffach optische Zoom mit dem digitalen Zoom kombiniert werden kann. Mit diesem „Space Zoom“ können Sie Aufnahmen bis zu 50 Mal vergrößern.

Hier nun die Übersicht der Objektive der Triple-Kamera auf der Rückseite und der Frontkamera des Galaxy Note 20 Ultra:

  • 108 MP Weitwinkelobjektiv mit f/1.8 Blende und OIS
  • 12 MP Ultra-Weitwinkelobjektiv mit f/2.2 Blende
  • 12 MP Tele-Kamera mit f/3.0 Blende und OIS für fünffach optischen Zoom
  • 10 MP Front-Kamera mit f/2.2 Blende
Die Kamera des Samsung Galaxy Note 20 Ultra

Das aktuelle Flaggschiff-Fotowunder: Das Samsung Galaxy S21 Ultra

Für das Galaxy S21 Ultra hat das Innovationsunternehmen Samsung mit dem Isocell HM3 einen Sensor der neuesten Generation vorgestellt. Dieser bietet wie der HM1 im S20 Ultra eine vergleichsweise große Fläche von 1/1,33 Zoll und erhält eine Blende von f/1.8. Standard. Doch nun zu den Unterschieden: Der HM3 soll etwa 50 Prozent lichtempfindlicher sein als der Sensor des Galaxy S20 Ultra und rund 6,5 Prozent weniger Strom verbrauchen.

Abgesehen vom Isocell HM3 ist das Ultra-Modell der Galaxy S21-Serie noch mit vier weiteren Sensoren ausgestattet. Hier das Kamera-Setup des Galaxy S21 Ultra im Überblick:

  • 108 MP Weitwinkelobjektiv mit f/1.8 Blende und OIS
  • 12 MP Ultra-Weitwinkelobjektiv mit f/2.2 Blende
  • 10 MP Tele-Kamera mit f/2.4 Blende und OIS für dreifach optischen Zoom
  • 10 MP Tele-Kamera mit f/4.9 Blende und OIS für zehnfachen optischen Zoom
  • 40 MP Front-Kamera mit f/2.2 Blende

Beim Galaxy S21 Ultra setzt Samsung nicht auf einen hybriden Zoom wie beim Note 20 Ultra, sondern auf das sogenannte Dual-Tele-Zoom-System. Das bedeutet, dass sich die Tele-Objektive mit ihrem drei- und zehnfach optischen Zoom beim Vergrößern von Motiven abwechseln. In Kombination mit der neuen, doppelt gefalteten Linse und Space Zoom mit KI-Unterstützung zoomen Sie mit dem Galaxy S21 Ultra besonders schnell und scharf an weit entfernte Objekte heran.

Die Kamera des Samsung Galaxy S21 Ultra

Fazit: Beste Handy-Kamera im Flaggschiff-Bereich, doch die Mittelklasse holt auf

Es dürfte Sie nicht überraschen, dass die Samsung-Handys mit der besten Handykamera in der Oberklasse zu finden sind – der preisliche Unterschied macht sich eben in allen Hard- und Softwarekomponenten bemerkbar. Neben dem aktuellen Oberklasse-Modell, dem Galaxy S21 Ultra, überzeugt auch das Phablet Note 20 Ultra aus dem vergangenen Jahr. Doch die Flaggschiff-Modelle bekommen zunehmend Konkurrenz aus der Mittelklasse. Samsung hat sowohl mit dem Galaxy A52 (5G) als auch mit dem Galaxy A72 bewiesen, dass beide Modelle mit Ihrer Kamera-Ausstattung und der erstmals in dieser Preisklasse verfügbaren optischen Bildstabilisierung im Alltag und in Sachen Preis-Leistung überzeugen können.

Je nach voreingestellter Qualitätsstufe sind die Schnappschüsse und Videos Ihres Galaxy-Smartphones teilweise hochauflösend und groß. Damit Sie diese dennoch auch von unterwegs mit Ihren Freunden teilen können, lohnt sich ein starker LTE-Tarif. Denn es ist wirklich ärgerlich, wenn Ihr monatlich verfügbares Datenvolumen zu schnell aufgebraucht ist und Sie mehrere Versuche starten müssen, bis ein Foto beispielsweise über WhatsApp verschickt ist. Damit es erst gar nicht so weit kommt, geben wir Ihnen im verlinkten Artikel abschließend noch Tipps, um Datenvolumen zu sparen.

Bildquellen

Samsung / https://www.samsung.com/de/smartphones/galaxy-a/galaxy-a72-awesome-black-128gb-sm-a725fzkdeub/

Samsung / https://www.samsung.com/ch/smartphones/galaxy-note20/buy/


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp
Kontakt
06181 7074 260

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 250

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im Galaxy EXPERTE Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.galaxyexperte.de/

06181 7074 260

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.