Kontakt
06181 7074 260

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 250

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im Galaxy EXPERTE Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.galaxyexperte.de/

06181 7074 260

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Android-Backup: So sichern Sie die Daten Ihres Handys

18.03.2021


Android-Backup:
So sichern Sie die Daten Ihres Handys

Urlaubsfotos, Videos, Passwörter und Daten in unseren Lieblings-Apps – auf dem Smartphone lagern viele wichtige und persönliche Informationen. Umso ärgerlicher ist es, wenn diese Daten verloren gehen – sei es durch den Diebstahl Ihres Handys, einen technischen Defekt oder Erfahrungen mit Schadsoftware durch einen unzureichenden Smartphone-Schutz vor Hackern. Selbst wenn Sie bisher Glück hatten, gibt es sicher mindestens eine Person in Ihrem Bekanntenkreis, die schon einmal eine dieser Szenarien erlebt hat. Und obwohl jeder weiß, wie wichtig die regelmäßige Sicherung von Handydaten ist, ist die Backup-Kultur der Deutschen noch ausbaufähig: Laut einer Studie sichert knapp jeder Dritte Daten entweder überhaupt nicht oder weniger als einmal im Jahr – die Quote könnte deutlich besser sein!

Unser Tipp: Am 31. März 2021 ist der World-Backup-Day – wenn das nicht der perfekte Anlass ist, die Daten auf Ihrem Android-Smartphone zu sichern! Welche unterschiedlichen Methoden es für die Backup-Erstellung gibt, zeigen wir hier bei Galaxy EXPERTE.

Im ersten Absatz erklären wir, wie Sie Ihre Daten lokal auf dem PC sichern können.

Im zweiten Absatz geht es um die Datenspeicherung in der Cloud.

Im dritten Absatz stellen wir Backup-Apps zur Sicherung von Daten vor.

Backup erstellen und wichtige Handydaten sichern: Diese Optionen gibt es für Android-Smartphones

Es gibt unterschiedliche Methoden, um die Daten Ihres Samsung-Handys zu sichern: Sie können Ihre Daten außerhalb des eigenen Smartphones lagern, zum Beispiel auf Ihrem Computer oder über Cloud-Lösungen. Alternativ können Fotos, Videos und Nachrichten über spezielle Backup-Apps manuell auf dem internen Gerätespeicher, auf einer MicroSD-Karte oder über einen weiteren Schritt lokal auf dem PC gespeichert werden. Wie die eben genannten Methoden funktionieren und welche Vor- und Nachteile jede von ihnen mit sich bringt, lesen Sie hier.

Android-Backup: Lokale Datensicherung vom Handy auf den eigenen PC

Wer ein Smartphone oder ein Tablet mit dem Betriebssystem Android nutzt, kann über das Programm „Samsung Smart Switch“ Daten vom Android-Gerät auf den PC übertragen. Auf den meisten Galaxy-Smartphones ist die App bereits vorinstalliert oder in den Einstellungen integriert. Sie können Smart Switch direkt im Anwendungsbildschirm öffnen oder über die Einstellungen aufrufen.

Einstellungen ➜ Konten und Sicherung
Konten und Sicherung ➜ Smart Switch
Smart Switch ➜ Übertragung Ihrer Daten
Einstellungen ➜ Konten und Sicherung
Konten und Sicherung ➜ Smart Switch
Smart Switch ➜ Übertragung Ihrer Daten

Das Programm Smart Switch des Innovationsunternehmens Samsung ist einfach aufgebaut und lässt sich intuitiv bedienen. Folgende Schritte müssen Sie durchführen, um ein Backup zu erstellen und die Daten von Ihrem Smartphone auf dem PC zu sichern:

  1. Installieren Sie Samsung Smart Switch auf Ihrem PC und öffnen Sie die Anwendung.
  2. Verbinden Sie Ihr Handy über ein USB-Kabel mit dem Computer und bestätigen Sie die Anfrage zur Verbindung mit dem Smartphone.
  3. Wählen Sie am PC in den Einstellungen von Smart Switch die Daten aus, die bei dem Backup gesichert werden sollen.
  4. Klicken Sie im Hauptfenster auf: „Sicherungskopie“.
  5. Ist der Vorgang abgeschlossen, drücken Sie „Bestätigen“ und fertig ist die Datensicherung.

Smart Switch ist auch für die Erstellung von Android-Backups auf eine microSD-Karte geeignet – eine praktische Option, falls Sie keine Lust haben, Ihr Handy mit Ihrem PC zu verbinden. Doch bedenken Sie: Wird Ihr Handy gestohlen oder verlieren Sie es, sind die Daten weg, sollte sich die microSD-Karte im Smartphone befunden haben. Achten Sie unbedingt darauf die microSD-Karte zu entnehmen, wenn Sie irgendwann Ihr Handy verkaufen möchten.

Vor- und Nachteile von Android-Backups über den eigenen PC

Vorteile
Nachteile
In der Regel viel verfügbarer Speicherplatz für Backup-Dateien auf dem PC oder Laptop
Keine regelmäßige und automatische Datensicherung – Sie müssen selbst aktiv werden
Sichere Verwahrung der Backup-Dateien auf dem eigenen Computer
Vorteile
In der Regel viel verfügbarer Speicherplatz für Backup-Dateien auf dem PC oder Laptop
Sichere Verwahrung der Backup-Dateien auf dem eigenen Computer
Nachteile
Keine regelmäßige und automatische Datensicherung – Sie müssen selbst aktiv werden
Dateien Ihres Android-Handys über ein Backup in der Cloud sichern

Dateien Ihres Android-Handys über ein Backup in der Cloud sichern

Die wohl einfachste und zugleich eine sehr zuverlässige Methode zur Backup-Erstellung liefert Google selbst. Vorab ist es wichtig, dass Sie Ihr Handy mit Ihrem Google-Konto verbunden haben – die meisten von Ihnen werden das bereits bei der Einrichtung Ihres neuen Samsung-Smartphones getan haben. Um Apps inklusive zugehöriger Daten, Kontakte oder auch WLAN-Netzwerke und -Passwörter auf den Google-Servern zu sichern, folgen Sie den Anweisungen auf den Screenshots:

Einstellungen ➜ Konten und Sicherung
Konten und Sicherung ➜ Sichern und Wiederherstellen
Sichern und Wiederherstellen ➜ Datensicherung = Aus
Sichern und Wiederherstellen ➜ Datensicherung = Ein
Einstellungen ➜ Konten und Sicherung
Konten und Sicherung ➜ Sichern und Wiederherstellen
Sichern und Wiederherstellen ➜ Datensicherung = Aus
Sichern und Wiederherstellen ➜ Datensicherung = Ein

Unter der Einstellungsoption „Sicherungskonto“ wählen Sie anschließend nur noch Ihr verbundenes Google-Konto aus – fertig. Die Backup-Erstellung über Cloud-Lösungen ist bequem und funktioniert schnell. Jedoch sollte Ihnen auch bewusst sein, dass Ihre persönlichen Daten dann auf externen Servern liegen, die nicht zu 100 Prozent vor fremden Zugriffen geschützt sind.

Wichtiger Hinweis: Fotos sind mit diesem Android-Backup nicht automatisch gesichert. Auf Wunsch können Sie das entweder über die App „Fotos“ von Google machen oder über den Cloudspeicherdienst „Google One“, der insgesamt mehr Funktionen bietet. Die Anwendung ist seit dem 01. Juni 2020 im Google Play Store verfügbar und bietet pro verknüpftem Google-Konto einen kostenlosen Speicherplatz von 15 Gigabyte. Google One speichert Fotos, Nachrichten, Kontakte und andere Inhalte automatisch in der Cloud. Darüber hinaus können Sie Ihren verfügbaren Speicherplatz bequem über die Anwendung verwalten.

Vor- und Nachteile der Datensicherung per Cloud-Lösung

Vorteile
Nachteile
Regelmäßige und automatische Datenaktualisierung über Cloud-Backups
Verfügbarer Cloud-Speicherplatz ist begrenzt
Abrufbarkeit der eigenen Daten ist weltweit jederzeit möglich
Datensicherheit ist nicht zu 100 Prozent garantiert, da die eigenen Informationen auf fremden Servern gespeichert werden
Vorteile
Regelmäßige und automatische Datenaktualisierung über Cloud-Backups
Abrufbarkeit der eigenen Daten ist weltweit jederzeit möglich
Nachteile
Verfügbarer Cloud-Speicherplatz ist begrenzt
Datensicherheit ist nicht zu 100 Prozent garantiert, da die eigenen Informationen auf fremden Servern gespeichert werden

Android-Backups mit speziellen Apps zur Datensicherung

Im Google Play Store gibt es mittlerweile verschiedene Apps, die von ziemlich all Ihren Handydaten eine Sicherungskopie erstellen können. Diese wird entweder im internen Speicher Ihres Handys oder auf Ihrer SD-Karte verwahrt – auch eine lokale Datenspeicherung auf dem PC ist mit einigen Anwendungen möglich. Der große Vorteil von Backup-Apps: Sie müssen Ihr Backup nicht auf den Servern von Google oder in einer fremden Cloud speichern. Bei Android-Usern sind die Anwendungen „MyPhoneExplorer Client“ und „Sichere dein Handy-Backup“ besonders beliebt.

Handydaten mit „MyPhone Explorer“ synchronisieren

Handydaten mit „MyPhone Explorer“ synchronisieren

Die kostenlose App ermöglicht eine vollständige Datensicherung Ihres Handyspeichers durch den Backupassistenten. Beim Transfer nutzt die Software eine Cachefunktion und speichert die Daten zwischen, sodass Sie im Vergleich zu anderen Übertragungsarten außerhalb des eigenen WLAN-Netzes Datenvolumen sparen. Im Gegensatz zu vielen anderen Lösungen arbeitet „MyPhone Explorer“ komplett lokal, Ihre Daten werden also nicht über externe Server geleitet. Wer die Software auch auf dem eigenen PC installiert hat, kann die Daten vom Smartphone per WLAN, Bluetooth oder via Datenkabel auf den PC übertragen und Daten dort wie bei „Smart Switch“ speichern. Eine Backup-Erstellung auf der eigenen SD-Karte ist mit MyPhone Explorer ebenfalls möglich.

Android-Update mit „Sichere dein Handy – Backup“

Android-Update mit „Sichere dein Handy – Backup“

„Sichere Dein Handy – Backup“ ist eine Backup-App für Android-Smartphones und -Tablets. Die Anwendung kann Kontakte, Browser-Verläufe, WLAN-Passwörter, Kalendertermine und vieles mehr sichern, dabei ist die Bedienung sehr einfach und intuitiv. Was uns bei dieser App besonders gut gefällt: Sie können einen Zeitplan für automatische Backups festlegen und diese dann entweder lokal auf der SD-Karte Ihres Handys oder über einen Cloud-Dienst speichern. Die verlässlichste und in Sachen Datenschutz beste Variante ist sicherlich die Übertragung der Daten auf die SD-Karte.

Vor- und Nachteile von Android-Backups über spezielle Apps:

Vorteile
Nachteile
Automatisierte und unkomplizierte Art der Datenspeicherung
Bei Verlust des Handys, z. B. durch Diebstahl, sind auf dem internen Speicher oder der eigesteckten SD-Karte gesicherte Daten ebenfalls verloren.
Manuelle Übertragung der Daten auf den eigenen PC teilweise direkt über die Apps möglich
User müssen zur Datenübertragung auf den PC selbst aktiv werden
Vorteile
Automatisierte und unkomplizierte Art der Datenspeicherung
Manuelle Übertragung der Daten auf den eigenen PC teilweise direkt über die Apps möglich
Nachteile
Bei Verlust des Handys, z. B. durch Diebstahl, sind auf dem internen Speicher oder der eigesteckten SD-Karte gesicherte Daten ebenfalls verloren.
User müssen zur Datenübertragung auf den PC selbst aktiv werden

Fazit – auf die Regelmäßigkeit der Backup-Erstellung kommt es an

Egal, ob Sie Ihr Android-Backup lieber auf Ihrem eigenen PC, in der Cloud oder über spezielle Apps sichern möchten – jede Methode bringt Vor- und Nachteile mit sich. Letztendlich ist es Geschmackssache, für welche Option Sie sich entscheiden. Am wichtigsten ist es, dass Sie regelmäßig eine Datensicherung durchführen. Denn niemand weiß, was morgen passiert. Falls Ihr Handy schon etwas älter ist, können Daten durch einen technischen Defekt verloren gehen. Oder stellen Sie sich vor, Ihr neues Samsung Galaxy S21 wird gestohlen und alle Fotos sind weg. Wenn Sie in regelmäßigen Abständen ein Backup erstellen, sind Sie jederzeit auf der sicheren Seite und können mit einem besseren Gefühl durch den Tag gehen.


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp