Direkt zum Inhalt
Android 12 kommt: Alle Neuerungen im Überblick

19.05.2021


Android 12: Ein Ausblick auf Googles neuestes Betriebssystem

Hat Ihr Smartphone schon das Update auf Android 11 erhalten? Der Rollout auf das aktuelle Betriebssystem von Google ist noch in vollem Gange und doch steht schon dessen Nachfolger in den Startlöchern – Android 12. Im Februar 2021 hat der Konzern aus Kalifornien die erste Beta-Version für Entwickler vorgestellt – seitdem bekommen wir immer genauere Vorstellungen von den neuen Features und dem Look von Android 12. Mit dem Update möchte Google ersten Erkenntnissen zufolge die Nutzerfreundlichkeit optimieren und auch in Sachen Datenschutz nachbessern. Welche Neuerungen Android 12 im Detail mit sich bringen könnte, lesen Sie hier bei Galaxy EXPERTE.

Im ersten Teil liefern wir Informationen zum Zeitplan bis
zur finalen Vorstellung von Android 12.

Im zweiten Teil geben wir einen Überblick, welche Samsung Galaxy-Smartphones
und -Tablets das Update auf das neueste Google Betriebssystem erhalten werden.

In dritten Teil gehen wir konkret auf mögliche Neuerungen durch
das Update von Android 12 ein.

Wann kommt Android 12?

Entwickler von Apps haben bereits im Februar 2021 die erste Testversion von Android 12 erhalten, da sie die Software Ihrer Anwendungen auf das neue Betriebssystem anpassen müssen. Im Zuge dessen hat Google das Timing bis zur finalen Veröffentlichung bekannt gegeben: Im Mai soll die erste offizielle Beta vorgestellt werden, die für alle Interessenten zugänglich ist. Wahrscheinlich wird diese Version im Rahmen der jährlichen Entwicklerkonferenz von Google – der Google I/O – präsentiert. Die öffentliche Beta soll dann monatliche Updates und Verbesserungen erhalten, damit der finale Release von Android 12 im September 2021 stattfinden kann.

Zeitplan bis zur Veröffentlichung von Android 12

Welche Smartphones erhalten das Update auf Android 12?

Als Entwickler von Android erhält Google für die eigenen Smartphones zuerst Zugriff auf das Nachfolgebetriebssystem von Android 11. Deshalb steht das Update Pixel-Geräten meist schon kurz nach der Vorstellung der finalen Version zur Verfügung. Bis Handys anderer Hersteller Android 12 erhalten, wird es dann noch einige Wochen dauern. Der Grund: Xiaomi, Sony, Samsung und Co. müssen die neueste Android-Version noch auf die eigene Benutzeroberfläche anpassen. Eigene Features müssen in Android 12 integriert werden, außerdem werden Design-Anpassungen vorgenommen.

Gute Nachrichten für alle User mit einem Galaxy-Smartphone: Im August 2020 hat das Innovationsunternehmen Samsung angekündigt, dass alle Galaxy S- und Note-Geräte sowie die Foldables ab dem Galaxy S10 drei Android-Updates erhalten werden. Dieses Versprechen gilt auch für einige Galaxy A-Handys und Samsung-Tablets. Welche Samsung-Geräte das Update auf Android 12 erhalten werden, zeigt folgende Übersicht. Hinweis: Es gibt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, weitere Modelle werden noch folgen:

Diese Samsung-Smartphones bekommen Android 12:

Galaxy A-Reihe:

Galaxy Foldables:

Galaxy S-Serie:

Galaxy Tablets:

Galaxy Note-Modelle:

  • Galaxy Note 10 (+) und Note Lite
  • Galaxy Note 20 (Ultra)
Diese Neuerungen bringt das Update auf Android 12 mit sich

Diese Neuerungen bringt das Update auf Android 12 mit sich

Android 12 wird zahlreiche Optimierungen für Smartphones von Samsung, Oppo und Co. mit sich bringen. Vor allem in Sachen Datenschutz hat Google mehr Transparenz und Kontrolle versprochen. Das Auslesen von Netzwerkadressen soll mit dem neuen Betriebssystem erschwert werden und Sie erhalten insgesamt mehr Kontrolle über die Berechtigungen installierter Apps. Was das Thema Benutzerfreundlichkeit angeht, soll unter anderem der Umzug von Daten auf ein neues Handy vereinfacht werden. Ob das auch für die Datenübertragung von iOS auf Android gilt, wissen wir aktuell noch nicht. Sicher ist hingegen, dass Google mit dem Update auf Android 12 einige Design-Änderungen vornimmt. Beispielsweise wird sich die Benachrichtigungsleiste in einem neuen, übersichtlicheren Look präsentieren. Künftig sehen Sie dann vier anstatt sechs Kacheln, die größer angezeigt werden und dadurch leichter zu finden sind. Weitere optische Neuerungen sind bis zur finalen Vorstellung von Android 12 im September 2021 natürlich noch möglich.

Was ist neu? Im Folgenden stellen wir Ihnen 7 Funktionen im Detail vor, die durch die Entwickler-Betaversionen von Android 12 enthüllt wurden.

1. Frei wählbares Farbschema für Android 12

Bisher konnten Android-User nur zwischen dem voreingestellten hellen Farbschema und dem sogenannten Dark Mode auf Ihrem Smartphone wechseln. Mit dem Update auf das kommende Betriebssystem können Sie die Haupt- und Akzentfarben auf Ihrem Handy individuell einstellen – das betrifft auch die Farben in den Apps selbst. Wer ein Samsung Galaxy-Handy hat, kann Bildschirmhintergründe, Icons und Menüs jetzt schon mit Hilfe unterschiedlicher Designs personalisieren. Im verlinkten Beitrag zu Galaxy Themes erfahren Sie alles über die Gestaltungsmöglichkeiten für Ihren Display-Look.

Der neue Look von Android 12 im Vergleich zu Android 11

2. Unkompliziertes Teilen von Dateien mit „Android Nearby Share“

Bei iPhones ist es schon lange möglich, Dateien unkompliziert über die Funktion „AirDrop“ mit anderen Apple-Usern in der Nähe zu teilen. Bislang funktioniert das für Android-Smartphones nur über einen QR-Code. Damit soll Gerüchten zufolge mit Android 12 Schluss sein. Mit dem Feature „Android Nearby Share“ soll das einfache Übertragen von Bildern, Videos und Co. über Bluetooth oder Wi-Fi an andere Android-Geräte bald schon möglich sein.

3. Neues Widget in Android 12: „People Space“

Für die kommende Android-Version scheint Google mehrere Neuerungen im Widget-Bereich geplant zu haben. Screenshots zeigen beispielsweise ein neues Chat-Widget, das in zahlreichen Berichten zu Android 12 „People Space“ genannt wird. Mit dessen Hilfe soll es einfacher sein, mit Freunden virtuell in Kontakt zu bleiben. Das Widget weist Sie auf ungelesene Nachrichten hin und erinnert Sie an anstehende Geburtstage.

Neues Widget in Android 12: „People Space“

4. Android 12 ermöglicht einfachen Zugriff auf andere App-Stores

Mit dem Update auf das neueste Betriebssystem sollen Nutzer einfacher auf die App-Stores außerhalb des Google-Universums zugreifen können. Im Vergleich zu Apple können Android-User ja jetzt schon alternative Stores wie den Samsung Galaxy App-Shop nutzen. Mit Android 12 könnten andere App-Stores zusätzlich noch besser sichtbar sein.

5. Mit dem Ruhemodus für Apps den Handy-Akku schonen

Müssen Sie auch immer wieder Ihren Handy-Akku schonen, weil Sie sonst mit einer Batterieladung nicht durch den Tag kommen? Es gibt verschiedene Gründe, warum Ihrem Smartphone schneller als gewöhnlich die Power ausgeht. Eine mögliche Ursache sind Apps, die auch dann Energie verbrauchen, wenn Sie sie gar nicht nutzen. Laut „XDA Developers“ will Google mit Android 12 einen Ruhemodus für Apps einführen. Dieser soll alle Anwendungen, die Sie schon länger nicht mehr genutzt haben, automatisch in den Ruhezustand versetzen.

Vorschau auf Android 12

6. Notfallmodus ab Android 12 verfügbar

In einem Notfall ist es wichtig, schnell und einfach Hilfe holen zu können. Mit dem Update auf Android 12 integriert Google unter anderem eine automatische Unfallerkennung. Besonders praktisch ist auch, dass Sie unkompliziert einen Notruf absetzen können, wenn Sie den Power-Button fünfmal hintereinander drücken. Somit werden Android-Geräte beispielsweise noch stärker auch als Senioren-Smartphones attraktiv.

7. Verfügbarkeit von Updates direkt über den Play Store von Google?

In Zukunft will Google wichtige Updates direkt über den eigenen Play Store an Handys ausspielen. Damit würden Aktualisierungen deutlich schneller auf die Geräte kommen als bisher, da nicht jedes Mal ein komplettes Systemupdate nötig wäre. Dieses Feature würde zu einem deutlich besseren Smartphone-Schutz vor Hackern beitragen.

Die Vorfreude auf Android 12 steigt dank zahlreicher Neuerungen

Die Vorfreude auf Android 12 steigt dank zahlreicher Neuerungen

Google wird Android 12 voraussichtlich im September 2021 präsentieren. Bis das Update auf das neueste Betriebssystem auch für Ihr Smartphone verfügbar ist, wird es dann leider noch ein paar Wochen oder Monate dauern. Doch Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude: Android-User dürfen auf das kommende Systemupdate gespannt sein, denn es wird zahlreiche Änderungen mit sich bringen. Durch die Entwickler-Beta sind schon viele Neuerungen an die Öffentlichkeit gelangt – in diesem Artikel haben wir exemplarisch einige davon vorgestellt. Funktionen wie „Android Nearby Share“, der Ruhemodus für Apps oder auch der integrierte Notfallmodus klingen schon einmal vielversprechend.

Bildquellen

XDA / https://www.xda-developers.com/android-12-first-look-screenshots/

9to5 Google / https://9to5google.com/2021/04/29/android-12-google-voice-typing/

9to5 Google / https://9to5google.com/2021/04/21/android-12-dp3-rounded-bubbly-corners-now-used-with-all-key-ui-elements/

9to5 Google / https://9to5google.com/2021/04/29/poll-how-do-you-feel-about-the-upcoming-android-12-ui-redesign/


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp
Kontakt
06181 7074 260

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 250

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Mo. – Fr. 09:30 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im Galaxy EXPERTE Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.galaxyexperte.de/

06181 7074 260

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.